Faszination Handwerk e.V. | Stilvolles nach althergebrachten Techniken
15149
single,single-post,postid-15149,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-8.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.9.2,vc_responsive

Stilvolles nach althergebrachten Techniken

01 Nov Stilvolles nach althergebrachten Techniken

Verein Faszination Handwerk lädt zum Lichtmessmarkt nach Berg

Stilvolles nach althergebrachten Techniken, gefertigt und präsentiert von Handwerkern, die diese Bezeichnung wahrlich verdienen. Dies zeichnet den Lichtmessmarkt des Vereins Faszination Handwerk aus. Zum 4. Mal ist der Marstall von Schloss Berg am Starnberger See von Freitag bis Sonntag, 30. Januar bis 1. Februar 2015, Veranstaltungsort dieses traditionellen Handwerkermarktes. 24 Aussteller aus ganz Bayern sind dieses Mal dabei, die ihre mit viel Liebe zum Detail gearbeiteten Stücke nicht nur präsentieren, sondern denen man bei ihrer Arbeit auch über die Schulter schauen kann.

Neben Gold- und Silberschmieden stellen sich unter anderem ein Feintäschner, eine Dirndlschneiderin, Porzellanmalerin, ein Handbuchbinder und ein Schuhmacher vor. Erstmals vertreten ist eine Hinterglasmalerin. Ebenso beeindruckend sind die Arbeiten der jungen Messerschmiede aus Aschau. Die Liebe zu ihrem Handwerk, dem Brauchtum und der Pflege von Traditionen eint die Aussteller, die mit Kunsthandwerk überhaupt nichts gemein haben.

„Die Atmosphäre im Marstall ist immer eine ganz besondere für uns“, erklärt Christine Falken, Vorsitzende des Vereins Faszination Handwerk mit Sitz in Schliersee. Geöffnet hat der Lichtmessmarkt am Freitag von 12 bis 17 Uhr, am Samstag und Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet 2,50 Euro. Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre zahlen nichts.